Etappe 10 Etappe 11: Nach Freudenberg Etappe 12


Etappe Ruhr-Sieg-Radweg (IV)
Start Bf Olpe
Ende Freudenberg, Gambachtal
Länge 27 km
Kommunen Stadt Olpe und Gemeinde Wenden, Kreis Olpe; Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg), Kreis Altenkirchen; Stadt Freudenberg, Kreis Siegen-Wittgenstein
Ausbaustand Die Trasse der Biggetalbahn ist nur zwischen dem ehem. Bahnhof Wildenburg bis kurz vor Freudenberg ausgebaut. Weitere Verlegungen von Radrouten auf andere Abschnitte sind vorerst nicht zu erwarten und durch den Abriss von Brücken oder einsetzende Überbauungen teilweise bereits ausgeschlossen.
Beschilderung bis auf zwei Abschnitte südlich von Olpe und südlich von Rothemühle Radverkehrsnetz-Wegweisung bzw. gemäß HBR RLP
Bahntrassenweg Bahntrassenradeln: NW 4.22 Freudenberg – Bf Wildenburg


Museum Wendener HütteDer Verlauf des Ruhr-Sieg-Radwegs orientiert sich zwischen Olpe und Kirchen am Sieg-Bigge-Radweg / "Zwei-Länder-Tour", der auf etwa 60 km von der Sieg bei Kirchen über Freudenberg nach Olpe und weiter entlang des Biggesees nach Attendorn und Finnentrop führt. Bis auf zwei kürzere Abschnitte wird die Strecke auch durch das Radverkehrsnetz des Landes abgedeckt. Zwischen Olpe und Saßmicke gibt es zum Radverkehrsnetz entlang der Landesstraße eine attraktivere, wenn auch geringfügig hügligere Alternative auf Nebenstraßen und Wirtschaftswegen, die auch von der Bikearena Sauerland genutzt wird. Südlich von Rothemühle bleiben Sieg-Bigge- und Ruhr-Sieg-Radweg zunächst im Biggetal und treffen bei Trömbach wieder auf das Radverkehrsnetz, wodurch zwei steilere Bereiche umgangen werden können.

Radweg im BiggetalIn der Kreisstadt Olpe wird in den kommenden Jahren der Bereich des Endbahnhofs der Biggetalbahn durch den Bau einer Entlastungsstraße stärker umgestaltet, wobei sich auch Verbesserungen in der Radverkehrsführung ergeben dürften. An der Stelle des ehemaligen Bahnübergangs auf Höhe der Kreuzkapelle wird ein Kreisverkehr entstehen.

In Olpe und Wenden ist kein Ausbau der Bahntrasse der Biggetalbahn zu einem Radweg geplant. Aufgrund einiger inzwischen fehlender Brücken und Straßenunterführungen sowie der Einbeziehung von Flächen in Gewerbegebiete wäre er jetzt noch im Bahntrassenweg am ehem. Bahnhof WildenburgGrenzbereich Nordrhein-Westfalen / Rheinland-Pfalz interessant und könnte einen ganz sanften Anstieg ins Wildenburger Land schaffen.

Am ehemaligen Bahnhof Wildenburg, der sich knapp 2 km außerhalb des Ortes befindet, beginnt der kurze, aber ausgesprochen sehenswerte Bahntrassenweg nach Freudenberg. Die schwierigen topographischen Verhältnisse machten hier die Aufschüttung mächtiger Dämme erforderlich. Durch den 2006 abgeschlossenen Ausbau der Bahntrasse steht jetzt eine direkte und praktisch ebene Verbindung nach Hohenhain zur Verfügung, die schöne Einschnitte mit Dammpassagen kombiniert.

Hohenhainer TunnelDer absolute Höhepunkt der Etappe 9 des Ruhr-Sieg-Radwegs ist aber der 400 m lange Hohenhainer Tunnel, der hinter dem Bahnhof Hohenhain durchfahren wird (die Zufahrt zum Bahnhof trägt passenderweise den Namen "Klein Tirol"). Der Tunnel ist ganzjährig tagsüber beleuchtet.

Auf der anderen Seite des Höhenzugs schwenkt der Trassenweg ins Gambachtal ein und verliert bis Freudenberg 70 Meter an Höhe – zunächst weiter auf der Bahntrasse, später auf einem Wirtschafts- und Anliegerweg. Hinter dem Freibad Freudenberg verschwenkt der Radweg nach links und folgt dem zu einem Weiher aufgestauten Gambach am Rande eines Neubaugebietes entlang bis zur Fließenhardtstraße in der Nähe der Einmündung in die Bahnhofsstraße / Olpener Straße.



Ehem. Bf HohenhainEinschnitt zwischen Bf Wildenburg und Hohenhain






Etappe 9 1   2   3   4   5   6   7  -   8   9   10   11   12  -   13  -   14 Etappe 12



Die Routenbeschreibung und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt, für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Die Mitteilung der Wegeführung erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass es sich beim Ruhr-Sieg-Radweg um einen Projektvorschlag handelt, der noch nicht für den Radverkehr ausgebaute oder freigegebene Abschnitte beinhaltet, und dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen, Sperrungen usw.). Das Nachradeln geschieht auf eigene Gefahr. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.



www.panorama-radwege.bahntrassenradeln.de/etappe11.htm
Besucher seit März 2008